Chronik

Chronik des Vereins Vogelfreunde Bautzen e.V.

 

 

1892              schlossen sich einige Liebhaber und Züchter von Kanarienvögeln sowie einheimischer und exotischer Vögel zusammen

 

1893               Gründungsdatum für den Verein für Kanarienzucht zu Bautzen und Umgebung   ist der 23.01.1893

                                   Der erste Vorsitzende war Paul Klötzel.

 

1894                Die erste Ausstellung fand vom 8. 10. Dezember im Hotel und Restaurant Müller in Bautzen statt.

 

1899                Teilung des Vereines durch Unstimmigkeiten unter den Mitgliedern

                        Antragstellung zur Genehmigung des Vereins Canaria l´für Kanarienzucht, Vogelschutz und pflege zu Bautzen und Umgebung

                        1. Vorsitzender war Oskar Köhler

 

1900                1. Ausstellung vom 17. 18. Dezember im Gasthaus See in Bautzen

 

1903                bis zu diesem Jahr fanden Ausstellungen in regelmäßigen Abständen

                        zwischen beiden Vereinen statt.

 

1904               Im Laufe der zeit stellte man fest, dass zwei Kanarienzüchtervereine für Bautzen ungünstig waren. So schloss man sich am 24. Januar unter dem Namen Vereinigte Kanarienzüchterverein für Bautzen und Umgebung zusammen.

 

1910                hatte der Verein ca. 20 Mitglieder.

 

1913                letzte öffentliche Aktivität vor dem 1. Weltkrieg war die Ausstellung von 13. 15. Dezember.

 

1918                Nach dem 1. Weltkrieg gab es Treffen zwischen Mitgliedern aber keine öffentlichen Veranstaltungen.

 

1926                Ab diesem Zeitraum fanden wieder regelmäßig Ausstellungen bis zum Beginn des 2. Weltkrieges statt.

 

1936                Umbenennung des Vereins in Reichsfachgruppe Kanarienzüchterverein Bautzen und Umgebung

 

1947                Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gründeten interessierte Züchter den Verein Arbeitsgemeinschaft Kanaria Exoten . Es fanden wieder regelmäßig Ausstellungen statt.

 

1950                bis 1960. Die Mitgliederzahl wuchs ständig. Im Verein wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet. Durch die Gründung der Spezialzucht gemeinschaften des VKSK entstanden die Arbeitsgemeinschaften SZG Kanarien mit 8 Mitgliedern und die SZG Ziergeflügel und Exoten mit 9 Mitgliedern. Der Verein wurde später in Sparte Ziergeflügel und Exoten Bautzen des Kreisverbandes von VKSK der DDR umbenannt.

 

 1965               Große Attraktion bei den Ausstellungen war ein handzahmer Graupapagei.

 

1970                Es entstand ein Wettbewerbsprogramm für die Motivierung der Züchter. Jährlich führte man Exkursionen zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch durch.

 

1970                bis 1980. Einige Mitglieder des Vereins waren in den Interessen -gemeinschaften IG Prachtfinken , IG Agaporniden und IG Wellensittichen vertreten.

 

1985                Durch Erreichen der Obergrenzen der Mitgliederzahl des Vereins kam es fast zur Teilung dessen.

 

1987                DDR Meister bei den Japanischen Mövchen

 

1990                Umgestaltung des Vereins unter dem Namen Sparte Ziergeflügel- und Exotenzüchter Bautzen e.V.

                        In diesem Jahr wurde aus der SZG die VZE e.V. gegründet. Der Verein blieb dem Dachverband treu.

 

1998                bis zu diesem Jahr stieg die Mitgliederzahl auf 36 an.

 

2001                Beschluss zur Durchführung regelmäßiger Vogelbörsen im Herbst

 

2002                Es wurde eine neue Satzung erarbeitet und der Vereinsname änderte sich in Ziergeflügel und Exotenzüchter e.V. Bautzen

 

2003                3. Platz bei den Bundesmeisterschaften der VZE

                        letzte Vogelbörse des Vereins im Dezember des Jahres

2007                Umbenennung des Vereins in Vogelfreunde Bautzen e.V.

 

2010                Eines der größten Ausstellungsereignisse vom Verein, die 20. AZ Landesausstellung in Bautzen. Organisiert duch Jürgen Helm ( ehemaliger Schriftführer ).  

 

2011                Neuwahl vom Vorstand

 

2012               Unsere Homepage: www.vogelfreunde-bautzen.de , Vereinsseite mit Züchterverzeichnis und Berichten , Umzug ins neue Käfiglager. Busfahrt zur Vogelbörse nach Erfurt.

 

2013              Umbau der Gehege, dadurch ist eine leichtere Fütterung möglich. Wir möchten den Zuchtfreund Jürgen Buchhorn für diese Idee danken.      

 

2014             Neuer Ausstellungsort und Super Erfolg bei der Ausstellung, Mehrzweckhalle Gottlieb - Daimler - Mittelschule, Daimlerstraße6, 02625 Bautzen. Großes Pech für den Zuchtfreund Dietmar Elsner, Großbrand in seiner Zuchtanlage. Wir unterstützten Dietmar finanziell. Erstmalig besuchten einige Züchter aus dem Verein die AZ Bundesausstellung in Kassel.

                        Bei der letzten Versamlung im Dezember würde eine Beitragserhöhung beschlossen.

 

2015               Busfahrt im Januar zur Vogelbörse nach Erfurt. Im diesen Jahr stehen wieder Neuwahlen für den Vorstand an. Austrittserklärung vom Zuchtfreund Frank Knobloch.